Katzeneis: Dürfen Katzen Eis essen?
Katzeneis

Katzeneis: Dürfen Katzen Eis essen?

Inhaltsverzeichnis

Im Sommer suchen wir alle nach Möglichkeiten, uns abzukühlen. Warum also nicht auch unsere geliebten Katzen mit einem erfrischenden Snack etwas Gutes tun? Das DIY- Katzeneis könnte die perfekte Lösung sein, um unseren Fellnasen im Sommer etwas Gutes zu tun. In diesem Artikel erfährst du alles rund um das Thema Eis für Katzen und drei leckere Rezeptideen!

Darf man Katzen Eis geben?

Katzeneis ist selbstverständlich nicht mit dem klassischen Speiseeis zu vergleichen. In Eiskugeln von der Eisdiele befinden sich viel Zucker, Fett, aber auch weitere Zutaten wie beispielsweise Schokolade. Diese Zutaten sind nicht für den tierischen Verzehr geeignet und können zu Problemen bei deiner Fellnase führen. Katzeneis aus katzenfreundlichen Zutaten kann jedoch ohne Probleme von deiner Katze verzehrt werden. Das Schlabbern von Katzeneis kann deine Katze dabei unterstützen, sich abzukühlen und ihren Flüssigkeitsbedarf im Sommer leichter zu erreichen.

Beachte: Da unsere Samtpfoten etwas kälteempfindlich sind, sollten sie das Eis nicht direkt aus dem Gefrierschrank bekommen. Daher empfiehlt es sich, das Eis vor dem Verzehr leicht antauen zu lassen. Dann steht dem leckeren Schlabberspaß auch nichts mehr im Wege!

Katzeneis selber machen – Zutaten!

Das darf nicht ins Katzeneis:

Für den erfrischenden Schlabberspaß solltest du unbedingt auf nachfolgende Zutaten verzichten. Diese sind nicht für den tierischen Verzehr geeignet und könnten sich negativ auf die Gesundheit deiner Fellnase auswirken.

  • Zucker
  • künstliche Zusatzstoffe
  • Schokolade
  • Obstsorten wie Trauben, Rosinen und Avocado
  • Gemüsesorten wie Tomaten, grüne Paprika, rohe Kartoffeln, Lauch, Zwiebeln, Knoblauch
  • Sahne und Milch, da sie schwer verdaulich sind
  • Süßungsmittel wie Xylitol
 

Das darf gerne ins Katzeneis:

Folgende Zutaten dürfen Katzen ohne Probleme zu sich nehmen.

  • Mageres, gegartes Fleisch z.B. Hühnchen, Ente, Truthahn oder Rindfleisch…
  • Fisch z.B. Thunfisch, Lachs, Dorsch…
  • Gekochte Eier, Katzenmilch, kleine Mengen Hartkäse…
  • Kürbis, Karotte, Zucchini…
  • Apfel, Birne, Banane, Blaubeeren…
  • Lachsöl, Leinöl, Kokosöl…
  • Katzenminze, Katzenmelisse, Löwenzahn…
 

Rezeptideen mit SmoothieCat

Mit SmoothieCat, dem natürlichen Katzensmoothie, ermöglichst du deiner Katze einen gesunden Schlabberspaß – ganz ohne Zucker, Getreide oder künstlichen Zusätzen! Die Smoothies eignen sich neben verschiedenen weiteren Anwendungsmöglichkeiten auch ideal zur Herstellung eines DIY-Katzeneis. Als Form eignet sich die SmoothieDog-Eiswürfelform hervorragend. 

Damit deine Fellnase etwas Abwechslung beim Schlecken hat, haben wir dir nachfolgend ein paar Eis-Variationen mit SmoothieCat zusammengestellt. Natürlich kannst du das gesunde Eis nach Belieben mit weiteren Zutaten ergänzen. 

Der Klassiker

  • 1 Flasche SmoothieCat nach Wahl
 

Schüttle den Smoothie gut durch, fülle das Eis in die SmoothieDog-Eiswürfelform und friere es für etwa 3h ein. Lasse das Eis anschließend leicht antauen und gebe es deiner Katze zum Schlabbern!

Das milchige Eis

  • 1 Flasche SmoothieCat nach Wahl
  • 2 EL Katzenmilch
  • etwas Katzenminze
 

Schüttle den Smoothie gut durch und vermenge ihn mit der Katzenmilch. Zerkleinere die Katzenminze und füge sie hinzu. Fülle das Eis nun in die Form und friere es für etwa 3h ein. Lasse das Eis anschließend leicht antauen und gebe es deiner Katze zum Schlabbern!

Das fruchtige Vergnügen

  • 1 Flasche SmoothieCat nach Wahl
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1/2 Banane
 

Schüttle den Smoothie gut durch und vermenge ihn mit den Kokosflocken. Püriere die Banane oder zerdrücke sie mit einer Gabel. Vermenge nun die pürierte Banane mit der SmoothieCat-Kokos-Mischung und fülle sie in die Form. Friere das Eis für etwa 3h ein. Lasse das Eis anschließend leicht antauen und gebe es deiner Katze zum Schlabbern!

Fazit

Auch unsere Katzen haben einen erfrischenden Schlabberspaß im Sommer verdient. Solange du hierbei auf katzenfreundliche Zutaten und das leichte Antauen des DIY-Katzeneis achtest, steht der leckeren Abkühlung an heißen Tagen nichts mehr im Wege! 

Gesunder Schlabberspaß!
100% natürlich, ohne Zucker, Getreide & künstliche Zusätze, kalorienarm & ein idealer Flüssigkeitsgarant
Veröffentlicht von
Melissa Hepting

Melissa gehört seit 2022 zur SmoothieDog-Crew. Sie steht kurz vor ihrem Master-Abschluss in “Medien- und Kommunikationsmanagement” und schreibt liebend gerne an Blogartikeln, Postings & Newslettern, etc..

Verpasse nicht unseren Deal des Monats

Inhaltsverzeichnis

Teile diesen Artikel
Das könnte dich auch interessieren
Entdecke unsere Produktvielfalt für unsere liebsten auf vier Pfoten
Entdecke unsere aktuellen Angebote und Specials.
Finde deine Lieblingssorte in unserer großen Hundesmoothie-Welt
Kennst du die tollen Anwendungen unserer Smoothies?
Ob HUHN, ENTE oder FISCH - oder einfach gleich alle drei im Mix.
Versandkostenfrei ab 16,99€ (innerhalb DE)