Wettbewerbs-Vergleich: Darum ist SmoothieCat die beste Wahl!
Vergleich der Konkurrenten für Katzensnacks

Wettbewerbs-Vergleich: Darum ist SmoothieCat die beste Wahl!

Inhaltsverzeichnis

Du möchtest deinem Stubentiger mit einem Katzensnack etwas Gutes tun, doch du weißt nicht, wie man sich bei der Vielfalt an Katzenfutter-Anbietern entscheiden soll? Wir möchten dir heute zeigen, worauf du bei Futterherstellern achten solltest, denn oftmals verbergen sich hinter scheinbar tollen Produkten, fragliche Inhaltsstoffe oder schlechte Produktionsbedingungen.

Katzensnack – Vergleich der Inhaltsstoffe

Wie oft standest du bereits vor dem Katzenfutterregal und hast einen Blick auf die Zutatenliste der Produkte geworfen? Vielleicht hast du hier bereits das ein oder andere Mal den Begriff der tierischen und pflanzlichen Nebenerzeugnisse gelesen. Doch weißt du auch, was damit gemeint ist?

Vergleich der Inhaltsstoffe bei Katzensnacks

Tierische Nebenerzeugnisse

Sie lassen sich in drei Kategorien einteilen:

  • Kategorie 1: Material mit einem hohen Risiko
  • Kategorie 2: Material mit einem mittleren Risiko
  • Kategorie 3: Material mit einem geringen Risiko

 

Unter tierischen Nebenprodukten werden Tierkörper und Tierkörperteile getöteter oder verendeter Tiere, sowie Erzeugnisse tierischen Ursprungs verstanden. Ihnen wird nachgesagt, dass sie eine große Rolle bei der Übertragung von infektiösen Tierkrankheiten spielen. Die Verarbeitung der tierischen Nebenerzeugnisse zur Herstellung von Futtermitteln ist nur für Kategorie 3 zulässig.

Zur Kategorie 3 zählen beispielsweise:

  • Schlachtkörperteile und Teile von genusstauglichen Tieren wie Geflügelköpfe, Häute, Felle, Füße, Hörner, Federn oder Blut
  • Materialen von Wassertieren, Weichtieren und Krebstieren, aber auch wirbellosen Tieren, Brüterei- und Ei-Nebenprodukten oder getöteter Eintagsküken
  • Materialen von lebenden Tieren wie zum Beispiel Blut und Wolle

 

Neben tierischen Nebenerzeugnissen findet man oftmals auch pflanzliche Nebenerzeugnisse in Katzenfutter, einem Katzensnack oder einem Katzenleckerlie.

Pflanzliche Nebenerzeugnisse

Hierunter werden Nebenerzeugnisse verstanden, die bei der Aufbereitung pflanzlicher Erzeugnisse, wie bspw. Getreide, Gemüse oder Hülsenfrüchte entstehen. Doch auch hier ist durch die Deklaration nicht erkennbar, was genau darunter verstanden wird. Reden wir von Stroh, Cellulose oder Erdnussschalen? Und von wo stammen die Nebenerzeugnisse?

Künstliche Zusatzstoffe

Unter künstlichen Zusatzsoffen werden beispielsweise künstliche Farb- Aroma und Konservierungsstoffe, sowie Geschmacksverstärker verstanden. Künstliche Zusatzstoffe gelten als schwer allergieauslösend. Außerdem können durch Zusatzstoffe weitere Erkrankungen begünstigt werden. Dazu zählen Hyperaktivität, Osteoporose, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts der Tiere, hormonelle Veränderungen und vieles mehr.

Zucker und Getreide

Den meisten Stubentiger macht etwas Getreide im Futter oder Katzensnack nichts aus. Allerdings reagieren auch einige Katzen mit Beschwerden auf das Klebereiweiß Gluten. Dies ist ein Gemisch verschiedener Proteine, die in vielen Getreidearten vorkommen. Glutenhaltiges Katzenfutter kann sich ebenfalls als wahrer Dickmacher entpuppen, denn die Energiedichte ist hoch. Weiter können getreidehaltige Produkte den Blutzuckerspiegel negativ beeinflussen, den Stuhl verfestigen oder die Bildung von Harnkristallen begünstigen. Neben Getreide ist auch oftmals Zucker in einem Katzensnack oder dem Katzenfutter enthalten. Da der Zucker wieder ausgeschieden werden muss, werden die Organe des Stubentigers besonders belastet. Nehmen Katzen regelmäßig Zucker zu sich, so kann dies Diabetes, Übergewicht, Arthrosen, Allergien usw. begünstigen.

Vergleich der Qualität und Produktionsumstände

Nicht nur bei unserer Kleidung, Möbeln, Elektronik oder menschlichen Nahrungsmitteln kommt es zu Importen aus dem Ausland. Es gibt genug Futterhersteller, die ihre Produkte im Ausland produzieren lassen. Aber wie kann ein Produkt, welches zum Beispiel in Thailand produziert und nach Deutschland verschifft wurde nur 99 Cent im Handel kosten? Wie kann das Produkt hierbei noch qualitativ hochwertig sein? Wir sollten bei billigen und verschifften Katzensnacks, Katzenleckerlies und Katzenfutter ganz klar hinterfragen, wie die Qualität des Produktes und die artgerechte Tierhaltung hier noch gewährleistet werden kann.

Wir von SmoothieCat produzieren unsere Katzensmoothies, unter der Aufsicht von Nellys Papa Waldemar und seine liebe Frau Iwona, in Polen. Wir beziehen hierbei das Fleisch und Gemüse nur von ländlichen Bauern aus der Umgebung. Diese Entscheidung bedeutet für uns 100% Transparenz bei allen Lieferanten!

Darum ist SmoothieCat als Katzensnack die beste Wahl!

Wie du gesehen hast, gibt es vieles bei der Wahl eines Katzensnacks zu beachten. SmoothieCat eignet sich perfekt als gesunder Katzensnack für deinen Stubentiger. Uns ist eine offene und transparente Deklaration sehr wichtig. Wir von SmoothieCat legen ein besonderes Augenmerk auf die Aufzucht der Tiere und die Art der Schlachtung. Außerdem werden unsere Katzensmoothies in 100% Lebensmittelqualität produziert. Das bedeutet, sie wären auch für den menschlichen Verzehr geeignet.

Alle Vorteile auf einen Blick:

• Hochwertiges Muskelfleisch, Obst, Gemüse
• 100% natürlich
• 100% Lebensmittelqualität
• Keine tierischen und pflanzlichen Nebenerzeugnisse
• Frei von Zucker und Getreide
• Keine künstlichen Zusatzstoffe
• Fleisch – und Gemüse von den ländlichen Bauern direkt nebenan
• Artgerechte Tierhaltung und Schlachtung
• Der Katzensmoothie in der Glasflasche
• Viele Anwendungsmöglichkeiten

Anwendungsmöglichkeiten SmoothieDog

Schaue doch gerne in unserem Shop vorbei und überzeuge dich selbst von unserer Qualität!

Entdecke unsere Produktvielfalt für unsere liebsten auf vier Pfoten
Entdecke unsere aktuellen Angebote und Specials.
Finde eure Lieblingssorte in unserer großen Hundesmoothie-Welt
Kennst du die tollen Anwendungen unserer Smoothies?
Ob HUHN, ENTE oder FISCH - oder einfach gleich alle drei im Mix.
Versandkostenfrei ab 16,99€ (innerhalb DE)